Sie sind hier: Turnen und Leichtathletik / Leichtathletik / Aktuelles / 10.06. / BW-Meisterschaften Aktive und U20
Friday, 14. August 2020

10.06. / Gold, Silber und Bronze bei den Landesmeisterschaften / Riedericher mit guten Leistungen / Dennis Schwarze wird 200m-Meister

Dennis Schwarze ist 200m-Meister
Annabelle Haas holt Silber mit 3,10m
Lisamarie Haas erkämpft Bronze über 400m
Benjamin Eißler läuft Bestzeit

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Böblingen mischten die Riedericher Leichtathleten ordentlich mit und holten sich dreimal Edelmetall und viele Endkampfplatzierungen. Gold ging an Dennis Schwarze über 200m der männlichen U20. Bereits im Vorlauf hatte er mit 22,27sek die schnellste Zeit erzielt und im Endlauf setzte er sich dann mit 22,15sek durch. Noch kommt der Riedericher Sprinter nicht ganz an seine Bestzeiten heran, aber nach seiner Verletzung im Winter geht es langsam aber sicher bergauf. Über 100m hatte er noch mit 11,21 sek den Endlauf verpaßt. Silber erkämpfte sich Annabelle Haas im Stabhochsprung der weiblichen U20. Erneut sprang sie alle Höhen im ersten Versuch bis 3,10m, über 3,20m scheiterte sie noch ganz knapp und lag auf dem dritten Rang, nachdem Carolin Fitus ihre Anfngshöhe nicht meisterte, wurde es die Vizemeisterschaft für die U18 - Athletin. Auch Lisamarie Haas, nutzte die Chance und ging ebenfalls bei U20 an den Start, nachdem sie bei ihren U18-Meisterschaften aufgrund einer Latein-Exkursion nicht teilnehmen kann und ging über 400m an den Start. Bei ungünstigen Windverhältnissen lief sie ein gutes Rennen und holte sich mit 59,61 sek die Bronzemedaille. Platz vier erkämpfte sich Leonie Bauer über 800m der U20 mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:20,30min. Bejamin Eißler ging bei den Männern über 100m und 200m an den Start und kam beide Male in das Finale. Über 100m wurde er mit windbegünstigten 10,91 sek Sechster und über 200m lief er mit neuer persönlicher Bestzeit von 22,01 sek auf den fünften Rang. Laura Schmid wurde bei der weiblichen U20 über 400m Hürden Siebte mit 70,22sek. Nicht in die Endläufe kamen Paricia Weiß trotz Jahresbestzeiten über 100m mit 12,54sek und über 200m mit 25,95sek bei den Frauen, sowie Daniel Eißler über 100m der U20 mit 11,39sek. Julia Simon kam über 100m noch in den Zwischenlauf mit 12,77sek, scheiterte aber dann auch am Finale mit 12,81sek. Im Weitsprung erzielte sie Saisonbestleistung von 5,06m.