Sie sind hier: Turnen und Leichtathletik / Leichtathletik / Aktuelles / 19.01. BW-Meisterschaften Halle
Friday, 14. August 2020

19.1. / Annabelle Haas ist Baden-Württembergische Vizemeisterin / Mareile Betz holt Bronze / Elf Podestplätze für die Riedericher Leichtathleten

Annabelle Haas holt Silber im Stabhochsprung mit Hallenbestleistung
4x200m-Staffel mit Pohl-Betz-Schäfer-Haas läuft DM-Quali
Mareile Betz mit Bronze über 400m
Lisamarie Haas über 400m
Julian Schmid beim Start über die Hürden
Benjamin Eißler üer 200m

Mit insgesamt zehn Athleten fuhren die Leichtathleten des TSV Riederich zu den Landesmeisterschaften nach Karlsruhe, eine absolut starke Truppe hat der Ermstalverein da gerade beisammen, denn mit einem krankheits- und einem verletzungsbedingten Ausfall wären es eigentlich zwölf gewesen. So präsent war Riederich lange nicht mehr.

Und so machten die Riedericher in der Halle dann nicht nur mit Masse sondern auch mit Leistung auf sich aufmerksam, insgesamt  elfmal wurden sie zur Siegerehrung aufgerufen und holten sogar zwei Medaillen:

Im Stabhochsprung der weiblichen U20 übersprang Annabelle Haas mit 3,40m eine neue Halenbestmarke und wurde Baden-Württembergische Vizemeisterin hinter Dorina Baiker von der LG Staufen. Über 400m der weiblichen U18 ließ es Mareile Betz endlich einmal krachen, lief ein mutiges Rennen und wurde mit der neuen Bestzeit von 59,94sek belohnt womit sie die Bronzemedaille überreicht bekam. Lisamarie Haas hatte schon auch etwas mit einer Medaille geliebäugelt, mußte aber bei der weiblichen U20 mit Platz vier über die 800m in 2:25,73min vorlieb nehmen.Lange lief sie auf dem zweiten Platz ein mutiges Rennen, im Schlußspurt mußte sie aber zwei Läuferinnen ziehen lassen. Auf ihrer Paradestrecke den 400m lief sie ein taktisch gutes Rennen überspurtete auf der Zielgeraden die vor ihr laufenden Alexandra Trzensik (MTG Mannheim) und wunderte sich dann im Ziel über die Zeit von 59,77 sek, hatte sie doch etwas mehr erwartet. Ein bisschen ärgerte sie sich auch über die Tatsache nicht in den stärksten Lauf gesetzt worden zu sein, so daß sie nur noch zuschauen konnte wie die anderen die Medaillen unter sich ausmachten. Laura Schmid lief ihr erstes Rennen bei den Frauenn und freute sich über den siebten Platz über 400m in 63,49 sek. Die von der LG Dettingen nach Riederich gewechselte Heike Schäfer, die weiter bei Silke Münzing trainiert, lief bei der weiblichen U18 ein gutes Rennen über die 400m und erkämpfte sich mit Hallenbestzeit von 62,92sek ebenfalls Platz sieben. Ebenso Siebter wurde Benjamin Eißler bei den Männern über 200m in 22,43sek. Richtig gut in Schwung kamen Julian Schmid über die Hürden und Lena Haug im Kugelstoßen bei der U18. Julian zeigte sich deutlich verbessert und pulverisierte seine Bestleistung im Vorlauf der 60m Hürden auf 8,75sek. Im B-Endlauf lieferte er sich dann einen heißen Fight um den Sieg mit Daniel Uphoff vom LV Pliezhausen wo er sich ganz knapp mit 8,59sek um zwei Hundertstel geschlagen geben mußte aber insgesamt den 8.Platz erkämpfte. Lena Haug überraschte im Kugelstoßen unter insgesamt 19 Teilnehmerinnen. Die Kaderathletin des schwäbischen Skiverbands, die im Winter fast jedes Wochenende in den Bergen weilt, hatte genau und nur an diesem Wochenende keinen Lauf und tauschte die Kugel gegen die Bretter. Sie legte eine tolle Serie hin und erkämpfte sich mit 11,61m den achten Platz. Nicht unter die Top acht kamen Jessica Herrmann im Kugelstoßen der weiblichen U20 mit 8,64m wo sie hinter ihren Möglichkeiten blieb und Alicia Köhnke über 60m Hürden der U18, die ihr erstes Rennen in der neuen Altersklasse mit den längeren Hürdenabständen lief (9,94sek).

Ein Highlight gab es dann noch zum Schluß: Die 4x200m-Staffel der StG Pfullingen-Riederich lief bei der weiblichen U20 ein tolles Rennen gegen die TuS Metzingen, ging mit Anna-Lena Pohl in Führung, hielt die Position mit Mareile Betz, Heike Schäfer mußte dann Charlene Pohl vorbeiziehen lassen, jedoch Lisamarie Haas am Ende überlief die Metzinger Schlußläuferin Anja Rentz ausgangs der ersten Kurve und brachte das Holz mit ausgezeichneten 1:46,56sek ins Ziel - Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften und Platz fünf ! Auch Metzingen erkämpfte sich mit 1:47,62min noch die Quali und wurde Achte. Als nächstes stehen nun die Süddeutschen Meisterschaften am nächsten Wochenende an.