Sie sind hier: Turnen und Leichtathletik / Die Abteilung TuL / Aktuelles / 10.12.2023/ Kinderweihnachtsfeier
Monday, 22. April 2024

10.12.2023 / Kinderweihnachtsfeier

Weihnachten im Märchenland - Es war einmal…

…eine Kinderweihnachtsfeier der Abteilung Turnen und Leichtathletik des TSV Riederich, bei der sich Schneewittchen, Alibaba und Dornröschen mit dem Weihnachtsmann zum Event des Jahres trafen.

Die Riedericher Gutenberghalle verwandelte sich am Sonntag, 10.12.2024 in ein weihnachtlich geschmücktes Wunderland wie aus Tausend und einer Nacht. Mehr als 250 Kinder und Jugendliche zeigten zum Jahresabschluss ihr Können vor einem großen Publikum.

Dank dem Kinderchor des Riedericher Sängerbundes erfüllten zu Beginn weihnachtliche Klänge die große Halle. Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter Klaus Bender übernahmen Lena Metzger und Finja „Rotkäppchen“ Pahnke die Moderation und führten gekonnt durch das märchenhafte Programm.

Bereits bei dem Auftritt der jüngsten Athleten der Abteilung, den Pampersturner, wurden Grenzen überwunden, indem sie stachelige Dornenhecken und hohe Burgmauern überwanden um das schöne Dornröschen zu retten. Ebenso gefährlich und wagemutig unterwegs waren Sindbad und seine Räuber vom Eltern-Kind-Turnen. Der bühnenfüllende, kreative Aufbau ließ die Kinder wahre Heldentaten vollbringen. Dass Jahrhunderte alten Märchen noch heute Inspirationen liefern, sah man auch an Hänsel und Gretel, die sich Ihren Weg Hand in Hand durch den großen dunklen Wald bahnten, dabei Baumstämme und Hänge überwanden um zurück zum Vorschulturnen zu finden. Auch im Wald, aber fröhlich und vergnügt, sprangen und sangen die mehr als sieben Zwerge vom FUN Turnen und das Schneewittchen, nachdem dieses von dem vergifteten Apfel errettet wurde. Einen Grund zum Feiern hatten auch die sieben Geißlein der Turner-Minis, da sie dem Bauch des großen bösen Wolfes entkommen und endlich wieder frei waren. Bevor zur Pause geläutet wurde, halfen die Kinderleichtathleten der lieben Frau Holle beim Ausschütteln der Kissen und damit vielleicht zur Vorbereitung einer weißen Weihnacht?!

Die zweite Hälfte im Märchenland startete nach einer verdienten Stärkung am Brunnen des Froschkönigs. Die goldene Kugel konnte dank den Turnen-Mädels unbeschadet wieder empor geholt werden. Die starken Jungs vom Bubenturnen schlossen sich Alibaba und den 40 Räubern an und jagten nach dem Schatz in der Räuberhöhle. Eine andere Art von Jagd sah man bei dem Leichtathletik-Wettlauf von Hase und Igel. Zunächst sah es so aus, als würde der Hase vorne liegen, aber durch cleveren Einsatz der gesamten Igel-Familie, konnten diese am Ende gewinnen. Ebenso fleißig unterwegs waren die Bremer Stadtmusikanten. Die Turner-Mädels hatten sich als Esel, Hund, Katze und Hahn verkleidet und übten für den berühmten Bremer Gesangswettbewerb und für den Turmbau. Das große Happy End ereignete sich aber im nahe gelegenen Schloss, als der Prinz und Cinderella, umrahmt von den Turner-Mädels, endlich zueinander fanden und der Schuh auf Anhieb passte. Zum Abschluss, bei dem sich alle Märchenfiguren auf der Bühne versammelten, kam zur Freude aller noch der Weihnachtsmann mit vielen kleinen Geschenken im Märchenland vorbei. Und sie lebten glücklich, bis ans Ende ihrer Tage…

Vielen Dank an alle Helfer im Vorder- und Hintergrund der Veranstaltung und im Besonderen an alle Eltern die sich unter der Leitung von Wirtschaftswart Ulrich Sensbach um die Bewirtung gekümmert haben!