Sie sind hier: Turnen und Leichtathletik / Leichtathletik / Aktuelles / 29.01. / Süddeutsche Hallenmeisterschaften
Friday, 14. August 2020

29.01. / Annabelle Haas knackt die 3-Meter / Süddeutsche Meisterschaften in Sindelfingen

Annabelle Haas springt über 3 Meter
Der Versuch über 2,90
Daniel Eißler neben Top-Sprinter Tobias Unger

Bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast brachten die Sprinter passable Leistungen während Annabelle Haas bei ihren ersten süddeutschen Titelkämpfen im Stabhochsprung der U18 erneut persönliche Bestleistung erzielte und erstmals die 3-Meter-Marke überwinden konnte. Bei 2,60 stieg sie inden Wettkampf ein, die sie wie die 2,80m im ersten Versuch überspringen konnte. Bei ihrer Bestleistung von 2,90m benötigte sie dann drei Versuche um im Wettkampf zu bleiben. Bei der magischen 3-Metermarke zeigte sie ihr Können und sprang im zweiten Versuch ganz locker drüber und durfte über ihre neue persönliche Bestleistung jubeln. Bei 3,10m deutete sie an, daß es durchaus noch höher gehen kann, scheiterte aber noch knapp. Aufgrund der Fehlversuchsregel belegte sie am Ende Platz neun. Daniel Eißler trat bei den Männern an und mußte im Vorlauf neben dem Deutschen Meister Tobias Unger, VfB Stuttgart, in den Block. Am Start hielt er gut mit, ließ sich jedoch vom deutschen Topathleten in der zweiten Hälfte den Schneid abkaufen wodurch er um nur drei Hundertstel mit 7,19sek den Zwischenlauf verpaßte. Julia Simon lief bei den Frauen über 60m mit 8,09 Sekunden eine ordentliche Zeit, verpaßte damit aber die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Patricia Weiß war über 60m schnellste Sprinterin des Kreises mit 7,99sek und lief nach sechs Monaten Pause die 200m erstmals wieder in 26,41sek.